Solarkühler

Die Ausgangslage

Fast 1 Milliarden extrem arme Menschen leben in ländlichen Gebieten, in denen sie landwirtschaftliche Arbeiten ausüben. Mangelnde Kenntnisse der Aufbereitungsmethoden, eine schlechte Infrastruktur und fehlende Lagermöglichkeiten führen dazu, dass mindestens 40 Prozent von Frischerzeugnissen in Entwicklungsländern unbrauchbar werden. 

Der Solarkühler

In Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmern entwickelte Mueller den Solarkühler - einen stromnetzunabhängigen Milchkühler für große Milchkannen, der mit Sonnenenergie betrieben wird. Das Kühlaggregat ermöglicht es den Milchproduzenten, die Qualität der Abendmilch zu erhalten. Das bedeutet auch weniger Milchabfälle und neue Jobchancen für lokale Unternehmer.

Funktionen

  • Mithilfe der Sonnenenergie wird während der Tageszeit eine 30 mm dicke Eisschicht auf beiden Seiten der Verdampferplatte des Solarkühlers aufgebaut.
  • Der Kühler hat eine Kühlkapazität von 9,1 kW. Das Kälteaggregat hat eine Kühlkapazität von 1,4 kWh bei 46 °C Umgebungstemperatur und -15 °C Verdampfungstemperatur.
  • Im Kühler werden 8 Edelstahl-Milchkannen mit je30 Liter Fassungsvermögen auf ein Kunststoffgitter platziert. Die Kannen werden mit Milch gefüllt. 8 zusätzliche Kannen sind inbegriffen.
  • Mit einer Pumpe und einem Spritzrohr wird das Schmelzwasser auf die Milchkannen gesprüht. Dadurch wird die Milch innerhalb von 3 Stunden auf bis auf unter 8 °C und innerhalb von 5 Stunden auf unter 4 °C abgekühlt und hält die Milch auf der richtigen Temperatur.
  • Der Kühler verfügt über eine Isolationsschicht von 7 cm Dicke.
  • Das Kälteaggregat wird an der Seite des Kühlers angebracht.
  • Ist ein Stromanschluss vorhanden, kann die Kühleinheit auch mit 220 VAC betrieben werden.

Spezifikationen und Größen

  • Maße des Kühlers in mm: 3.750 (Länge) x 800 (Breite) x 775 (Höhe).
  • Der Kühler ist bis über 5 cm über dem Kunststoffgitter mit Wasser gefüllt.

Unsere Partnerschaft mit Molkereibetrieben

Wir sind stolzer Partner von Betrieben, die auf dem Gebiet der Milchwirtschaft führend sind. Weltweit haben unsere Anlagen einen enormen Einfluss auf das Leben der Menschen: Durch Molkereibetriebe, die erfolgreich über mehrere Generationen laufen bis hin zur Solarkühlung in Afrika, wo Kleinkinder das erste Mal kalte Milch geniessen dürfen.

BoP-Innovation-Center.jpg Dairy-Campus.jpg Loohuis-Agro-Neutraal.jpg Lely.png